Interessengemeinschaft der Funkamateure Siebengebirge e.V.


DB0DBN • DB0RHB • DB0SB • DB0SG • DB0VVS

Fachvortrag

D-STAR als globales digitales Sprach-, Positions- und Datenübertragungssystem

Dipl.-Ing. Jochen Berns - Systemingenieur des Instituts für Roboterforschung der TU Dortmund und Technischer Referent des DARC (Deutscher Amateur-Radio Club) und VFDB (Verband der Funkamateure in Telekommunikation und Post e.V.)

Der Amateurfunk beschäftigt sich zunehmend mit digitalen und global vernetzten Kommunikationssystemen. Anhand von Beispielen wird erklärt, wie D-STAR funktioniert und wie zukünftige Entwicklungen aussehen könnten.

Dieser Vortrag gibt einen groben Überblick über das System und die Funktionsweise ohne sich im Detail zu verlieren.

Im Jahr 2002 konnten frei gewordene Funksysteme für die Installation eines digitalen Sprach- und Datensystems genutzt werden. Die mangelnde Verfügbarkeit von Endgeräten änderte die Betrachtungsweise zu Gunsten von preiswerten, kleinen und weltweit zu erhaltenen Geräten, um global ohne Einschränkung kommunizieren zu können. Ein wichtiges Kriterium für den Wettbewerb und die Entwicklung von niedrigen Preisen, ist die Interoperabilität von digitalen Übertragungssystemen. Um solche heterogenen Systeme möglichst nahtlos zusammenarbeiten zu lassen, hat die JARL (Japanese Amateur Radio League) im Jahr 1999 eine Ausschreibung an japanische Firmen gestartet. Nur ein Hersteller hat bisher eine komplette Generation an mobilen, portablen und stationären Funkgeräten weltweit auf den Markt gebracht.

Mit D-STAR, können weltweit Daten bis zu 128 Kbit/s übertragen werden. Derzeit besteht jeder D-STAR Repeater aus den Komponenten eines Herstellers und das auf Linux basierende Gateway Datenbanksystem. Diese Gateways sind über das Internet vernetzt und können mit Datenraten unter 100 Kbit/s grundsätzlich funktionieren. Neue Repeater sind reine Softwarelösungen, die fast jedes vorhandene Funkgerät für D-STAR nutzen können.

Jeder Nutzer hat weltweit ein eindeutiges Rufzeichen und ist dadurch nur durch Angabe seines Rufzeichens erreichbar. Die Gateways kennen den Aufenthaltsort jedes Nutzers durch periodisches Abgleichen ihrer Datenbanken. Die Übertragung von GPS Daten während der Sprachkommunikation, erlaubt die Darstellung der Position und Geschwindigkeit auf google maps und speziellen Servern im Internet.

Der Vortrag findet am Freitag, 20.November 2009, 15:00 Uhr, in der T-Mobile Zentrale Bonn, Raum D3/A.19, Landgrabenweg 151, 53227 Bonn statt.

Ansprechpartner ist Rudolf Lohmer, DD9PR, Mobiltelefonnummer (01 71) 5 40 65 42.
Eine Einweisung erfolgt über das 2m-Relais DB0SB auf 145,700MHz.


Über die IGFS

Die IGFS ist ein regionaler Amateurfunkverein. Sie ist als gemeinnützig anerkannt. Die IGFS wurde 2009 gegründet, um die analogen und digitalen Amateurfunk-Relais im Siebengebirge und der näheren Umgebung betreuen und weiterentwickeln zu können. Zur Zeit stehen allen Funkamateuren in der Region zehn Relaisfrequenzpaare zur Verfügung, welche analoge und digitale Sprachübertragung in verschiedenen Sendearten sowie analoge Fernsehübertragung ermöglichen. Unsere Relais befinden sich auf dem Drachenfels (DB0SB), auf dem großen Ölberg (DB0SG, DB0DBN) und in Rheinbach (DB0RHB). Außerdem stehen APRS- und Funkrufsender für Kurznachrichten sowie Einstiege ins IP-basierte HAMNET (DB0VVS) bereit.

Unser Verein und seine Mitglieder arbeiten eng zusammen mit lokalen Ortsverbänden des DARC und VFDB, mit dem Verschönerungsverein Siebengebirge und dem Berggasthaus auf dem Ölberg, um die Standorte im Siebengebirge dauerhaft nutzen zu können.

Die Relais in der Region

Für alle Funkamateure stehen im Siebengebirge und in der Region Relais und Funkrufsender für FM, D-STAR, DMR, APCO 25, C4FM und ATV im 2m-, 70cm-, 23cm- und im 3cm-Band zur Verfügung. Folgende Liste bietet einen schnellen Überblick:

RelaisAusgabeEingabe
APRSDB0RHB144,800144,800
C4FMDB0DBN145,575144,975
FMDB0SB145,700145,100
FMDB0SG439,050431,450
FMDB0RHB439,425431,825
D-STARDB0DBN439,53125431,93125
APCO P25DB0DBN439,550431,950
DMR 1)DB0DBN 438,3875430,7875
DMR 2)DB0DBN439,975430,575
POCSAGDB0VVS439,9875-
POCSAG 3)DB0RHB439,9875-
FMDB0SG1.298,5001.270,500
FMDB0RHB1.298,6251.298,625
HAMNETDB0SB5.705,0 Süd
HAMNETDB0VVS5.675,0 Südwest
HAMNETDB0VVS5.775,0 Nordost
HAMNETDB0VVS5.805,0 Nord
ATVDB0RHB10.194,010.394,0
ATVDB0SB10.240,010.420,0

Alle Frequenzen werden in MHz angegeben. Durchgestrichene Relais sind derzeit außer Betrieb.
1) Brandmeister
2) DMR-MARC und DMR+
3) in Vorbereitung