Interessengemeinschaft der Funkamateure Siebengebirge e.V.


DB0DBN • DB0RHB • DB0SB • DB0SG • DB0VVS

Neue Kabel eingezogen - 70cm Relais wieder in Betrieb

In über 50 Mannstunden haben am Samstag sechs OMs neue Antennenkabel für die Relais auf dem Oelberg verlegt. Bereits um 8 Uhr trafen sich DD9KA (Heinz), DJ7LC (Johannes), DL6DA (Ludwig), DF8JO (Gerrit), DK9JY (Jörg) und SWL Rolf um das umfangreiche Material sowie das Werkzeug auf den Berg zu bringen. Es galt zwei hoch belastbare und äußerst dämpfungsarme Kabel zu verlegen. Wegen der widrigen Wetterbedingungen in fast 500m Höhe können nicht die üblichen Koaxkabel verwendet werden, deshalb wurde auf Profimaterial zurückgegriffen. Dazu wurden in den schon vorbereiteten Kabelkanal gleich neue Netzwerkkabel für das Hamnet eingezogen. 

Diese speziellen Koaxkabel sind nicht so einfach zu handhaben, wie die gängigen aus dem AFU-Bereich. Deshalb waren alle Hände pausenlos im Einsatz und es gab erst um 14 Uhr eine kleine, aber verdiente Kaffeepause für die OMs. Die Kabel sind ziemlich dick und es ist darauf zu achten, keine kleinen Bögen zu machen. Für die Montage der speziellen Stecker war OM Ludwig zuständig, der im Bereich Rundfunktechnik arbeitet und entsprechende Erfahrung mitbringt. 

Bei der Verlegung auf dem Dach fiel dann auch eine Beschädigung an der 70cm-Antenne auf, die wohl durch die Gerüstarbeiten entstanden war. Deshalb wurde gleich die Antennen ausgetauscht. Glücklicherweise lag eine Ersatzantenne bei OM Johannes bereit, die herbeigeschafft werden musste. Nun war klar, weshalb die Relais am vergangenen Wochenende plötzlich so schwach ankamen. Erste Tests haben nun ergeben, dass die neue Antenne mindestens gleichwertige, teilweise sogar bessere Feldstärken als früher bekannt erzeugt. Aber auch hier arbeiten wir an Verbesserungen, denn die Hauptantenne ist noch nicht am endgültigen Standort, der freier und höher sein wird. 

Wegen der immer noch nicht abgeschlossenen Bauarbeiten am Gebäude stehen unsere Relaisschränke weiterhin umringt von Material in der Raummitte, was den Zugang nur per Kletterpartie möglich macht. Aus diesem Grund haben wir zunächst die 70cm-Relais eingeschaltet (FM, DMR, APCO, D-Star). Sobald wieder mehr Platz ist, werden der Funkruf sowie das 23cm-Relais aktiviert. Hierfür bitten wir noch um etwas Geduld.

Die Hauptarbeiten für unseren Umzug auf dem Oelberg finden dann in den Schulferien statt. Es stehen zunächst die schmutz- und lärmintensiven Arbeiten im Relaisraum auf dem Plan, hierfür benötigt das Relaisteam noch Unterstützung. Interessierte OMs, die mit Stemmeisen umgehen können oder Malerarbeiten ausführen wollen, können sich gerne bei uns melden. Diese Arbeiten sind für die Woche vom 24. bis 30. Juli vorgesehen. Es gibt genug auf dem Berg zu tun.

PS: "Oelberg" ist übrigens kein Schreibfehler, denn die Bezeichnung hat nichts mit Öl zu tun, sondern kommt von Auelberg oder Ma(e)lberg. Nachzulesen auf Wikipedia.


Über die IGFS

Die IGFS ist ein regionaler Amateurfunkverein. Sie ist als gemeinnützig anerkannt. Die IGFS wurde 2009 gegründet, um die analogen und digitalen Amateurfunk-Relais im Siebengebirge und der näheren Umgebung betreuen und weiterentwickeln zu können. Zur Zeit stehen allen Funkamateuren in der Region zehn Relaisfrequenzpaare zur Verfügung, welche analoge und digitale Sprachübertragung in verschiedenen Betriebsarten sowie analoge Fernsehübertragung ermöglichen. Unsere Relais befinden sich auf dem Drachenfels (DB0SB), auf dem großen Ölberg (DB0SG, DB0DBN) und in Rheinbach (DB0RHB). Außerdem stehen APRS- und Funkrufsender für Kurznachrichten sowie Einstiege ins IP-basierte HAMNET (DB0VVS) bereit.

Unser Verein und seine Mitglieder arbeiten eng zusammen mit lokalen Ortsverbänden des DARC und VFDB, mit dem Verschönerungsverein Siebengebirge und dem Berggasthaus auf dem Ölberg, um die Standorte im Siebengebirge dauerhaft nutzen zu können.

Die Relais in der Region

Für alle Funkamateure stehen im Siebengebirge und in der Region Relais und Funkrufsender für FM, D-Star, DMR, APCO 25 und ATV im 2m-, 70cm-, 23cm- und im 3cm-Band zur Verfügung. Folgende Liste bietet einen schnellen Überblick:

RelaisAusgabeEingabe
APRSDB0RHB144,800144,800
D-STARDB0DBN145,58750144,98750
FMDB0SB145,700145,100
FMDB0SG439,050431,450
FMDB0RHB439,425431,825
D-STARDB0DBN439,53125431,93125
APCO P25DB0DBN439,550431,950
DMR (1)DB0DBN 438,3875430,7875
DMR (2)DB0DBN439,975430,575
POCSAGDB0VVS439,9875-
POCSAGDB0RHB439,9875 
FMDB0SG1.298,5001.270,500
FMDB0RHB1.298,6251.298,625
HAMnetDB0VVS5.675,0
HAMnetDB0VVS5.775,0
HAMnetDB0VVS5.705,0
HAMnetDB0VVS5.805,0
ATVDB0RHB10.194,010.394,0
ATVDB0SB10.240,010.420,0

Alle Frequenzen werden in MHz angegeben. Durchgestrichene Relais sind derzeit außer Betrieb.
(1) Hytera; (2) MotoTRBO

DB0DBN: Aktive Benutzer

Hier sehen Sie eine Liste der letzten Besucher unserer D-Star- und unseres DMR-Relais auf dem Ölberg:

Stand: Sa, 18. Nov 2017, 14:35 Uhr (MEZ)

D-Star-Relais 70cm (DB0DBN B)
Reflektor: DCS001 S (DCS)
TagZeitCallNachricht
18.11.12:14DO3KHJIC-92D Siegburg
18.11.11:28DL7KJDDieter Troisdorf
18.11.11:28DJ2KJWolfgang Troisd. G33
18.11.11:19DK1ZHRolf Troisdorf G27
17.11.22:05DF4WVWerner-JO30PM-N01
17.11.12:31DK4KQ
D-Star-Relais 2m (DB0DBN C)
Reflektor: nicht verbunden
TagZeitCallNachricht
07.05.21:17ZL3HRBHeinz Koenigswinter
07.05.20:26G4YUVHeinz Koenigswinter
28.03.15:09DO1KVX
DMR-Relais (DB0DBN)
TagZeitCallName (Ziel)
18.11.14:34DJ7LCJohannes (DCS4045)
18.11.13:28DO5RWRen (DCS4045)
18.11.14:10DO4KSMSascha (TG262)
18.11.13:28DO1IPUdo (TG8)
18.11.13:12DO4KJMarco (TG8)
18.11.12:24DG8JTJoachim (TG5000)

Datenschutz:
Sie können selber festlegen, ob Ihr Rufzeichen im Internet sichtbar sein darf, oder nicht. Unter folgenden Links finden Sie detaillierte Informationen für D-Star und auch für DMR.