Interessengemeinschaft der Funkamateure Siebengebirge e.V.


DB0DBN • DB0RHB • DB0SB • DB0SG • DB0VVS

Brandmeisternetz - was ist zu beachten? (erweitert)

Keine Angst, zunächst muss niemand sofort etwas ändern. Die Funkgeräte funktionieren alle mit den bisherigen Einstellungen weiter. Um alle Funktionen des Brandmeisternetzes nutzen zu können, empfiehlt es sich aber, den Codeplug der Geräte anzupassen. Für GPS und SMS müssen Einstellungen im Selfcare-Bereich auf der Brandmeisterseite vorgenommen werden. 

DMR-Neulinge sollten das Brandmeister-Benutzerhandbuch intensiv lesen. Ihr könnt dies als pdf hier downloaden

Funkamateure aus der Region findet Ihr regelmäßig auf dem TS 2. Wenn ihr Fragen habt, sprecht uns einfach an (Sysops: DD9KA - Heinz, DK9JY - Jörg). Nachricht: einfach auf das Call oben klicken!

2 DMR-Netze. Auf dem Oelberg gibt es weiterhin zwei DMR-Netze. Der Hytera-Repeater bleibt wie gewohnt im DMR+-Netz, der bisher im DMR-MARC-Netz geschaltete Repeater ist nunmehr im Brandmeister-Netz. Alle Funkgeräte, ob Hytera, Motorola, Tytera, etc., funktionieren wie gewohnt weiter.

Talker-Alias abschalten. Da unser Brandmeister-Relais mit Motorola-Hardware arbeitet und diese kein Talker-Alias zulässt, muss diese Funktion im Funkgerät deaktiviert bleiben! Ansonsten werden die Aussendungen durch "Klötzeln" unverständlich. Dies betrifft ohnehin nur Nutzer von Hytera-Geräten (PD785/ MD785), die bereits die Firmware 8.x nutzen und diese Funktion im Codeplug händisch aktiviert haben. Das Brandmeister-Netz generiert den Talker-Alias automatisch, insofern wird diese Funktion dort gar nicht benötigt. Der Talker-Alias lässt sich auch am Hytera-Funkgerät unter Hauptmenü-Einstellungen-Geräteeinstellungen-Aliasname senden abschalten.

RX-Listen. Bitte richtet die RX-Listen in Euren Codeplugs wir folgt ein:

RX1-DL:

TG1 WW TG91 WW TG2 EU TG92 EU TG20 DACH TG910 Deutsch WW TG920 DACH TG 262 DL und Anruf statisch TG 232 OE dyn. TG 228 CH dyn. TG 222 Italien dyn. TG 204 NL dyn. TG9112 EU-Emergency TG26200 TG26299 Ausweich-TGs TG xxx (weitere dyn. Länder nach eigenem Bedarf)

RX2-DL:

TG 8 TG 9 TG 2620 TG 2621 TG 2622 TG 2623 TG 2624 TG 2625 TG 2626 TG 2627 TG 2628 TG 2629 TG 26241 TG 26245 TG26223 und weitere Cluster-TG sowie Brücken-TG zu D-Star und C4FM nach Bedarf. 

Das ist wichtig, damit Ihr auch alle Rufe hört. Im Brandmeister-Netz wird vorrangig mit dynamischen Talkgroups gearbeitet (werden vom User aktiviert), weniger mit den aus dem DMR+-Netz bekannten Reflektoren. Die Liste mit den Talkgroups findet Ihr in der Brandmeister-Dokumentation.

Wie funkte ich im Brandmeister-Netz? Ganz einfach im Timeslot 1 (TS 1) in der Regel auf der TG 262 deutschlandweit und im TS 2 in der TG 9 lokal. Ist jetzt jemand mit einer anderen Talkgroup auf dem Relais, kann ich diesen Ruf nur hören, wenn die Talkgroup in der RX-Liste (siehe oben) steht. Nach einem solchen Ruf habe ich 5 Sekunden Zeit und kann mit der Talkgroup des Anrufer antworten. Das ist die Haltezeit, in der diese Talkgroup von meinem Gerät automatisch gesendet wird. Wir testen derzeit die Länge dieser Zeit, möglicherweise werden wir diese noch auf 7 Sekunden setzen. Ist die Haltezeit abgelaufen, bin ich wieder mit der in meinem Gerät eingestellten TG auf Sendung. 

Dynamische und feste Talkgroups. Im Brandmeister-Netz wird vorrangig mit dynamischen Talkgroups gearbeitet. Fest geschaltet ist auf unserem Brandmeister-Relais nur die TG 262 auf TS 1 für deutschlandweite QSOs. Fest geschaltet bedeutet, wir hören immer Verbindungen auf dieser Talkgroup. Dynamische Talkgroups können wir durch einfachen Druck auf die PTT-Taste mit Aussendung dieser Talkgroup für 10 Minuten aktivieren. Stelle ich also beispielsweise auf meinem Funkgerät die TG 214 ein und drücke die PTT auf TS 1 höre ich für 10 Minuten den Funkverkehr der OMs aus Spanien. Diese zuletzt aufgerufene oder genutzte Talkgroup hat für 15 Sekunden (RX/TX) Priorität, was bedeutet, QSOs auf der fest geschalteten 262 werden in dieser Zeitspanne nicht übertragen. 

Von unterwegs zu uns. Egal, wo wir uns auf der Welt aufhalten, es geht ganz einfach zu unserem Repeater auf dem Oelberg. Wir suchen uns ein Brandmeister-Relais, schalten auf den TS 2 und senden mit der TG 26245 (Rheinland-Süd). Damit landen wir bei uns auf TS 2 auf der TG 8. Die TG 8 ist die regionale Talkgroup. OMs, die diesen Ruf dann auf dem Oelberg hören, können innerhalb der Haltezeit von derzeit 5 (7) Sekunden antworten (die TG 26245 ist die Verbindung von außen mit unserer regionalen TG 8 und wird als TG 8 auf DB0DBN angezeigt). Im Gegensatz zu DMR+ funktioniert das wirklich weltweit und einwandfrei. OMs, die sich in der Ferne befinden, müssen aber die TG 26245 in der RX-Liste haben (s.o.), weil sie sonst die Antwort nicht hören. 

Dongles und Reflektoren. Noch einfacher geht es mit dem Reflektor 4045 zu uns. DB0DBN (BM) ist auf dem TS 2 fest mit diesem Reflektor verbunden. Die Haltezeit der von Usern initiierten Reflektor-Verbindungen (andere, als 4045) ist auf eine Minute eingestellt, so dass die Verbindung ohne Funkbetrieb nach dieser Zeit wieder getrennt und auf 4045 zurückgeschalten wird. Reflektoren sollen auf dem Relais zum Funken und nicht zum reinen Zuhören geschaltet werden. Wir empfehlen, den Dongle (DV4MINI, Openspot, etc.) fest mit der 4045 zu verbinden. Dazu genügt es im Brandmeisternetz, die 4045 einmalig durch Gruppenruf zu verbinden, das Netz merkt sich den jeweils zuletzt aufgerufenen Reflektor. Hier sehr ihr, welche Nutzer und Relais derzeit mit dem Reflektor verbunden sind (4045 in Suche eintippen). 

Codeplugs. Die IGFS pflegt einen eigenen Codeplug für die Hytera-Geräte PD/MD785. In diesem sind DMR-Relais mit Calls gelistet. Dies macht es sehr aufwendig, die Repeaterliste aktuell zu halten. Einen anderen Weg beschreitet DM7DS mit seinen VFO-Codeplugs für fast alle gängigen DMR-Geräte. Es sind alle in Europa genutzten Repeaterfrequenzen enthalten, darunter auch "krumme" Repeaterablagen. Die Codeplugs sind bereits für Brandmeister optimiert und können hier geladen werden. Es sind nur das Call und die ID einzutragen. Unterwegs wird einfach die Repeaterliste aufgerufen. Euer Browser lokalisiert zunächst den Standort und zeigt dann alle Relais nach Entfernung an. An den Geräten werden nur noch Zone und Kanal eingestellt. So erreicht man auch ganz neue Relais sofort. Achtung: Dem Link der Repeaterliste werden nach Aufruf die Koordinaten hinzugefügt. Legt ihr nun ein Lesezeichen an, muss dies manuell bearbeitet und alles außer https://dmr.dm7ds.de weggelöscht werden (auch und gerade am Handy!), sonst wird der Standort nicht aktualisiert. Selbstverständlich kann der Codeplug später in Ruhe individuell erweitert werden, beispielsweise mit den Repeatern aus dem Nahbereich, die dann mit Calls in der Zone "home" abgelegt werden.  


Über die IGFS

Die IGFS ist ein regionaler Amateurfunkverein. Sie ist als gemeinnützig anerkannt. Die IGFS wurde 2009 gegründet, um die analogen und digitalen Amateurfunk-Relais im Siebengebirge und der näheren Umgebung betreuen und weiterentwickeln zu können. Zur Zeit stehen allen Funkamateuren in der Region zehn Relaisfrequenzpaare zur Verfügung, welche analoge und digitale Sprachübertragung in verschiedenen Betriebsarten sowie analoge Fernsehübertragung ermöglichen. Unsere Relais befinden sich auf dem Drachenfels (DB0SB), auf dem großen Ölberg (DB0SG, DB0DBN) und in Rheinbach (DB0RHB). Außerdem stehen APRS- und Funkrufsender für Kurznachrichten sowie Einstiege ins IP-basierte HAMNET (DB0VVS) bereit.

Unser Verein und seine Mitglieder arbeiten eng zusammen mit lokalen Ortsverbänden des DARC und VFDB, mit dem Verschönerungsverein Siebengebirge und dem Berggasthaus auf dem Ölberg, um die Standorte im Siebengebirge dauerhaft nutzen zu können.

Die Relais in der Region

Für alle Funkamateure stehen im Siebengebirge und in der Region Relais und Funkrufsender für FM, D-Star, DMR, APCO 25 und ATV im 2m-, 70cm-, 23cm- und im 3cm-Band zur Verfügung. Folgende Liste bietet einen schnellen Überblick:

RelaisAusgabeEingabe
APRSDB0RHB144,800144,800
D-STARDB0DBN145,58750144,98750
FMDB0SB145,700145,100
FMDB0SG439,050431,450
FMDB0RHB439,425431,825
D-STARDB0DBN439,53125431,93125
APCO P25DB0DBN439,550431,950
DMR (1)DB0DBN 438,3875430,7875
DMR (2)DB0DBN439,975430,575
POCSAGDB0VVS439,9875-
POCSAGDB0RHB439,9875 
FMDB0SG1.298,5001.270,500
FMDB0RHB1.298,6251.298,625
HAMnetDB0VVS5.675,0
HAMnetDB0VVS5.775,0
HAMnetDB0VVS5.705,0
HAMnetDB0VVS5.805,0
ATVDB0RHB10.194,010.394,0
ATVDB0SB10.240,010.420,0

Alle Frequenzen werden in MHz angegeben. Durchgestrichene Relais sind derzeit außer Betrieb.
(1) Hytera; (2) MotoTRBO

DB0DBN: Aktive Benutzer

Hier sehen Sie eine Liste der letzten Besucher unserer D-Star- und unseres DMR-Relais auf dem Ölberg:

Stand: Mi, 13. Dez 2017, 14:22 Uhr (MEZ)

D-Star-Relais 70cm (DB0DBN B)
Reflektor: DCS001 S (DCS)
TagZeitCallNachricht
13.12.14:21DL4MYMichael /m APRS
13.12.10:37DK4KQ
13.12.08:36DJ2KJWolfgang Troisd. G33
12.12.22:35DB1QB!Loje`"ELtn0 b:D L
12.12.11:08DO4KJMarco Bensberg G17
10.12.19:53DK1ZHRolf Troisdorf G27
D-Star-Relais 2m (DB0DBN C)
Reflektor: nicht verbunden
TagZeitCallNachricht
07.05.21:17ZL3HRBHeinz Koenigswinter
07.05.20:26G4YUVHeinz Koenigswinter
28.03.15:09DO1KVX
DMR-Relais (DB0DBN)
TagZeitCallName (Ziel)
11.12.00:20DO7JPJuergen (TG262)
10.12.01:36DL6KCSChristian (DCS4045)
10.12.23:20DL3KAAHelmut (TG2621)
10.12.22:57DJ7LCJohannes (TG9)
10.12.22:57DO4DYBenedikt-Emanuel (TG9)
10.12.20:11DL1BGZKlaus (TG5000)

Datenschutz:
Sie können selber festlegen, ob Ihr Rufzeichen im Internet sichtbar sein darf, oder nicht. Unter folgenden Links finden Sie detaillierte Informationen für D-Star und auch für DMR.